Dienstag, 19. September 2017

Hautbakterien verändern den Parfumduft

Dezember 28, 2007 von  
Kategorie: Aktuelles

Ob ein Parfum auf der Haut angenehm riecht, hängt von dem Fettgehalt der Haut und der Mikroorganismen der Hautoberfläche ab. Parfüme können sich also auf Papierstreifen und anderer Haut verschieden entfalten und riechen.
Der Hautgeruch und Schweißgeruch eines Menschen kommt dadurch zu Stande, indem die Hautbakterien den Schweiß oder Fremdpartikel, z.B. Parfumstoffe, aufnehmen, verdauen und wieder ausscheiden. Das Ausscheidungsprodukt ist dann der eigene Hautgeruch. Somit kann das gleiche Parfum auf jeder anderen Haut auch anders riechen. Es kommt auf die Zusammensetzung der Hautbakterien und ihrem Ausscheidungsprodukt an.
Auch die Zusammensetzung des Fett-und Wassergehaltes der Haut ist entscheident für eine Duftentwicklung. Manche Parfuminhaltsstoffe sind fettlöslich. Hat ein Mensch fettigere Haut, können sich bestimmte Inhaltsstoffe besser lösen und intensiver riechen, als z.B. auf trockener Haut.

Webseite:

http://www.stern.de/wissenschaft/mensch/:Parf%FCmd%FCfte-Hautbakterien-Geruch/60…

Mehr zum Thema:

Sag' deine Meinung

Sag' uns, was du denkst...
und oh, wenn du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen möchtest, hol dir einen gravatar!