Donnerstag, 21. September 2017

Folsäure schon vor der Schwangerschaft wichtig!

Dezember 30, 2007 von  
Kategorie: Aktuelles

Folsäuremangel kann bei Embryos den Verschluß des Neuralrohres verhindern. Schließt sich das Neuralrohr, entsteht das Gehirn und Rückenmark. Wird es nicht verschlossen, können Teile vom Gehirn fehlen oder ein offener Rücken (Spina bifida) entstehen. Dadurch kann es zu schweren Behinderungen kommen oder das Kind ist nicht überlebensfähig. Auch können Herzfehler und die Lippen,-Kiefer, und Gaumenspalte von einer Unterversorgung von Folsäure entstehen.
Da das Neuralrohr sich schon ab der 20. Schwangerschaftswoche schließt, sollten Frauen schon vorher Folsäurepräperate nehmen, um den Körper genug zu zuführen. Eine ausgewogene Ernährung reicht nicht aus, Frauen sollten 400 Mikrogramm Folsäure extra zu sich nehmen, wenn sie schwanger werden möchten.
Es wurde festgestellt, daß man bei ausreichender Einnahme von Folsäure die Behinderungen um 75 % reduzieren kann.

Webseite:

http://www.baby-schwanger.de/Artikel/12578.html

Mehr zum Thema:

Sag' deine Meinung

Sag' uns, was du denkst...
und oh, wenn du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen möchtest, hol dir einen gravatar!