Samstag, 25. November 2017

Frauen frieren schneller als Männer

Januar 5, 2008 von  
Kategorie: Aktuelles

Die weiblichen Geschlechtshormone (die Östrogene) sind daran Schuld, daß Frauen schneller frieren als Männer.
Die Östrogene halten die Blutgefäße weit und sorgen bei einer Außentemperatur von ca. 15 Grad dafür, daß ein hoher Wärmeverlust stattfindet. Das kann dann auch die Kerntemperatur im Körper mit beeinflussen.
Die Kerntempereatur bei einer Frau ist sehr wichtig, für Schwangerschaften und deshalb wird diese Temperatur geschützt. Dafür wird in anderen Regionen, wie z.B. Füße und Hände, die Temperatur herunter gefahren.
Männer brauchen diesen Kernschutz nicht und ihre dickere Muskelschicht hält sie zusätzlich warm

Webseite:

http://de.news.yahoo.com/aerzte/20080103/thl-warum-sind-frauen-oft-so-verfroren-…

Mehr zum Thema:

Sag' deine Meinung

Sag' uns, was du denkst...
und oh, wenn du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen möchtest, hol dir einen gravatar!