Freitag, 20. April 2018

Erkältungen und Herzinfarktgefahr

Januar 5, 2008 von  
Kategorie: Aktuelles

Das Risiko an Herzinfarkt oder Schlaganfall zu erleiden, erhöht sich in den Wintermonaten nach einer Infektion der Atemwege. In den ersten drei Tagen erhöht sich das Risiko um das Vierfache.
Durch die Infektionen wird eine Entzündungsreaktion ausgelöst und die Ablagerungsrisiko in den Gefäßen erhöht. Dadurch kann das Blut schneller gerinnen und Gerinnsel kommen schneller in die Arterien.
Auch Grippeviren begünstigen die Herz- Kreislauferkrankungen. Eine Impfung für gefährdete Menschen ist daher sinnvoll.

Webseite:

http://de.news.yahoo.com/aerzte/20080103/thl-erkltungen-erhhen-herzinfarktgefahr…

Mehr zum Thema:

  • Weihnachtstress belastet die Gesundheit
    Zum Jahresende wollen die meisten Menschen beruflich oder auch im Privatem vieles zum Abschluß bring
  • Grippe-Impfung
    Kinder und Ältere sollten sich jährlich neu gegen die aktuellen Grippeviren impfen lassen. Der siche
  • Frauen frieren schneller als Männer
    Die weiblichen Geschlechtshormone (die Östrogene) sind daran Schuld, daß Frauen schneller frieren al
  • Kokain-Impfung
    Eine Impfung gegen die Kokainsucht wird gerade von amerikanischen Wissenschaftlern in Houston erprob
  • Entzug des Sorgerechtes
    Die Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen ist der Meinung, daß Eltern in der letzten Instanz

Sag' deine Meinung

Sag' uns, was du denkst...
und oh, wenn du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen möchtest, hol dir einen gravatar!