Mittwoch, 13. Dezember 2017

Mit Killerzellen gegen Krebs

Dezember 14, 2007 von  
Kategorie: Aktuelles

Göttinger Forschern ist es bei Mäusen gelungen, daß sie Killerviren mobilisieren konnten, um sie auf Krebszellen anzusetzen. Die Killerviren bestehen aus einem Eiweiß, was die Krebszellen auch produzieren. Für die Immuntherapie werden neue Türen geöffnet.
Die natürlichen Killerzellen des Körpers sind ein wichtiger Teil unseres Immunsystems, da sie Krebszellen und virusbefallene Zellen erkennen und töten. Doch 100 prozentige Arbeit liefern die Killerviren nicht, da sie oft nicht die kranken Viren erkennen können.
Werden die Killerzellen mit einem Streßprotein der Krebszellen aktiviert, wird die Aktivität der Killerzellen gesteigert und sie können die Krebszellen an weiteren Molekülen erkennen.

Webseite:

http://www.stern.de/wissenschaft/medizin/:Patent-Mit-Killerzellen-Krebs/605159.h…

Mehr zum Thema:

Sag' deine Meinung

Sag' uns, was du denkst...
und oh, wenn du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen möchtest, hol dir einen gravatar!