Dienstag, 22. August 2017

Gute Vorbereitung bei der Bewerbung

Januar 14, 2008 von  
Kategorie: Aktuelles

Sollte man ein nicht so gutes Zeugnis haben, ist es ratsam, das Gespräch beim Unternehmen direkt zu suchen, um einen Arbeitsplatz oder Ausbildung zu bekommen.
Auch Besuche, ohne Termin, sind zu empfehlen, da ein direktes Gespräch oft hilfreicher ist als eine schriftliche Bewerbung.
Wenn man direkt zu dem Unternehmen geht und nach einem fünfminütigen Gespräch mit einem Verantwortlichen bittet, wird dieses oft erfüllt.
Bei einem persönlichen Gespräch kann man direkt seine Fähigkeiten darlegen und seine persönlichen Eigenschaften unterstreichen.
Für Firmen ist oft das Bewerbungsgespräch entscheident, nicht die Noten. Doch ist eine vorherige Aussiebung der vielen Bewerbungen oft nur durch die Zeugniseinsicht möglich.
Bewerber sollten aber ihre Schwächen nicht erläutern, da sie so das Augenmerk des Einstellers erst recht darauf lenken würden.
Kontakte zu Unternehmen sind gut auf Messen, Kongressen oder auf Vorträgen der bestimmten Firma zu machen. Man kommt mit Mitarbeitern und Vorgesetzten ins Gespräch.
Der Bewerber sollte sich gut vorbereiten und seine Stärken und Kompetenzen vernünftig darlegen. Auch eine genaue Stellenausschreibung ist wichtig, damit man weiß, was die angebotene Stelle fordert und beinhaltet.

Mehr zum Thema:

Sag' deine Meinung

Sag' uns, was du denkst...
und oh, wenn du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen möchtest, hol dir einen gravatar!