Dienstag, 23. Januar 2018

Haarpflege -im Winter-

Januar 20, 2008 von  
Kategorie: Aktuelles

Gerade im Winter braucht das Haar besondere Aufmerksamkeit, sonst sieht es spröde aus und bekommt Spliss.
Durch die geringere Anzahl an Sonnenstunden kann der Körper bestimmte Vitalstoffe schlechter erzeugen. Auch der Hormonspiegel sinkt ein wenig ab.
Die Haare leiden im Winter sehr stark, da sie direkt dem Wechsel von Draußen ins Warme oder umgekehrt ausgesetzt sind.
Da die Haare oft als letztes gepflegt werden und den Temperaturwechseln oft schutzlos ausgeliefert sind, werden sie schnell spröde und bekommen Spliss.
Mützen tragen nicht zum Wohlbefinden der Haare bei, da sie dadurch stumpf und struppig werden.
Ein intensives Pflegeprogramm der Haare ist im Winter sehr wichtig.
Die Haare sollten vor dem Waschen geglättet und entknotet werden, damit die Bürste nach dem Waschen besser durch die Haare kommt. Das Shampoo sollte kein Two-in-One-Produkt sein, da diese Mittel nicht individuell abgestimmt sind. Feuchtigkeitsspendende Emulsionen können die Feuchtigkeit tiefer ins Haar bringen. Nach dem Waschen ist eine Spülung sehr sinnvoll, einmal die Woche eine Haarkur.
Das Trocknen der Haare sollte nicht durch Rubbeln geschehen, es sollte nur trocken gedrückt werden. Der Fönabstand sollte mindestens 20 cm betragen.

Mehr zum Thema:

Sag' deine Meinung

Sag' uns, was du denkst...
und oh, wenn du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen möchtest, hol dir einen gravatar!