Freitag, 20. April 2018

Durchfall (Diarrhoe) -Verdauung-

Januar 20, 2008 von  
Kategorie: Aktuelles

Meistens sind die Ursachen für Durchfall recht harmlos, es ist ein Folge von Bakteriengiften oder einer Infektion.
Neben dem Durchfall kommt oft noch Appetitlosigkeit, Übelkeit, Bauchschmerzen und Antriebslosigkeit dazu.
Eine genaue Untersuchung beim Arzt ist oft nicht notwendig. Wenn aber folgende Signale auftreten, sollten man den Arzt auf jeden Fall aufsuchen:

" * Blut im Stuhl
* Viel Schleim oder Eiter im Stuhl
* Starker Durchfall bei Säuglingen und Kleinkindern
* Starker Durchfall bei alten Menschen
* Zunehmende Müdigkeit und Benommenheit
* Zeichen der Austrocknung (Trockener Mund, stehende Falten auf der Haut
nach dem Kneifen, wenig dunkler Urin, Müdigkeit)
* Durchfall, länger als 2 Wochen
* Durchfall im Anschluss an eine Fernreise
* Durchfall und Verstopfung im Wechsel mit unfreiwilligem Abgang von Stuhl
* Wenn reichliches Trinken nicht möglich ist
* Durchfall mit starken Schmerzen
* Durchfall während oder nach der Einnahme von Antibiotika
* Kollektiver Durchfall in Gemeinschaftseinrichtungen wie Heimen oder
Kindergarten"

Wichtig bei der Behandlung ist das Einnehmen von Flüssigkeit und Salzen. Bewährt haben sich bei Kindern Salzstangen oder Salzgebäck, sowie süße Limonaden und Säften. Die Symptome klingen bei einem normalen Durchfall spätestens nach einer Woche ab. Antibiotikagabe ist nur bei starken Fällen und Fieber notwendig.

Mehr zum Thema:

Sag' deine Meinung

Sag' uns, was du denkst...
und oh, wenn du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen möchtest, hol dir einen gravatar!