Mittwoch, 23. August 2017

Bewegung der Kinder fördert Sicherheit

Januar 27, 2008 von  
Kategorie: Aktuelles

Heutzutage sitzen Kinder recht häufig vor dem Fernseher oder dem Computer, das Spielen im Freien hat enorm abgenommen. Eltern sind alleinerziehend und müssen arbeiten, um ihren Lebensunterhalt verdienen zu können. Kinder müssen nach der Schule sich oft selbst versorgen und überbrücken die Zeit mit Fernseher und Computer. Was heute selbstverständlich mit dem Umgang des Fernsehens oder Computer ist, so war es früher selbstverständlich, daß Kinder nach ihren Hausaufgaben nach draußen gehen und sich mit Freunden treffen.
Kinder haben Fußball oder Gummitwist gespielt, heute steht die Playstation oder Wii im Vordergrund.
Durch die mangelnde Bewegung entstehen bei den Kindern Koordinationsschwierigkeiten und Übergewicht.
Aktive Kinder sind auch im Straßenverkehr sicherer und können schneller reagieren.
Für motorische Spiele und für mehr Bewegung im Alltag braucht man kaum Mittel.
Raus gehen und bewegen, wie z.B. Fußball spielen, Fangen spielen, balancieren über einen Baumstamm oder auf einer Wiese den Körper rollen.
Drinnen kann man auf einer alten Matratze hüpfen und z.B. mit den Kindern rangeln.
Wenn man erst einmal dabei ist, kommen den Kindern und Eltern immer neue Ideen und die meisten Bewegungsreize liegen in der Natur und können umgewandelt werden und Geld kosten sie auch nicht.

Webseite:

http://www.das-sichere-kind.de/index.cfm?uuid=B9B93087123F74FAFEC38B48DDCBE340&a…

Mehr zum Thema:

Sag' deine Meinung

Sag' uns, was du denkst...
und oh, wenn du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen möchtest, hol dir einen gravatar!