Freitag, 20. April 2018

Sinneswahrnehmung -Körpersinne-

Januar 29, 2008 von  
Kategorie: Aktuelles

Die Sinnesorgane entwickeln sich schon im Mutterleib. Sie reifen un beginnen mit der Informationsaufnahme und der Verarbeitung und lösen eine Reaktion aus.
Es gibt zwei große Sinnesbereiche, die Körpersinne und die Fernsinne.
Zu den Körpersinnen gehören die Haut, das Herz, die Muskeln, die Gelenke und das Gleichgewichtsorgan.
Die Haut gibt uns unsere Begrenzung, wir erfahren Kontakt und Gefahr. Sie ist die wichtigste Grundlage aller Sinne.
Das Herz und andere Organe geben uns Auskunft über das Innere unseres Körpers.
Die Muskeln geben uns Kraft und das Gefühl von Bewegung,
Die Gelenke vermitteln uns unsere Körperstellung, Stellung, Bewegung und Kraft wird empfunden und kontrolliert.
Das Gleichgewichtsorgan im Innenohr läßt uns die Körperstellung in Bezug auf die Schwerkraft spüren. Von diesem Vestibularorgan erfahren wir alles genau über Stellung, Neigung und Drehung unseres Kopfes.

Mehr zum Thema:

Kommentare

Eine Antwort zu “Sinneswahrnehmung -Körpersinne-”

Trackbacks

Sieh, was andere über diesen Artikel sagen...
  1. Selbstwertgefühl und Selbstwahrnehmung…

    Wenn es am zu geringen Selbstwertgefühl liegen kann, dass Projekte wie Gewichtsreduktion oder ganz allgemein gesündere – was sehr indiviuell zu definieren ist – Ernährung scheitern, dann macht es Sinn, in der Ernährungsberatung au….



Sag' deine Meinung

Sag' uns, was du denkst...
und oh, wenn du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen möchtest, hol dir einen gravatar!