Donnerstag, 23. November 2017

Zeugnisse -wenn die Noten schlecht sind-

Januar 30, 2008 von  
Kategorie: Aktuelles

Alle halbe Jahre gibt es Zeugnisse und die Erwartungen der Eltern sind sehr groß.
Wenn die Versetzung zum Halbjahr gefährdet ist, sind die Sorgen groß. Die Halbjahreszeugnisse sind ein Zwischenstand des Schuljahres.
Sind die Noten schlecht ausgefallen, sollten Eltern nicht schimpfen oder gar die Kinder bestrafen. Sinnvoller ist eine gemeinsame Analyse, woher die schlechten Noten kommen und wi oder was man verändern kann. Sie sollten überlegen, wie das Kind im zweiten Halbjahr unterstützt werden kann, durch z.B. Nachhilfe oder Übungen zur Streßbewältigung.
Bei guten oder schlechten Leistungen sollten Eltern nicht das direkt loben oder kritisieren, sondern das Bemühen und die Anstrengungen des Kindes sollten in den Vordergrund gehoben werden.
Auch sollten Eltern eine ruhige Umgebung schaffen und versuchen, die Aufregung vor bestimmten Prüfungen zu minimieren.
Das Kind sollte ganzheitlich von den Eltern gesehen werden. Auch wenn die Noten auf dem Zeugnis schlecht sind, kann man schauen, was die Kinder gut können, vielleicht haben sie soziale Stärken.
Auch eine Zeugnisausgabe, ob gut oder schlecht, könnte man zum Anlaß nehmen, daß die Familie etwas Schönes gemeinsames macht, wie z.B. Essen gehen oder etwas Leckeres zusammen kocht.

Mehr zum Thema:

Sag' deine Meinung

Sag' uns, was du denkst...
und oh, wenn du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen möchtest, hol dir einen gravatar!