Mittwoch, 13. Dezember 2017

Gewalt in den Medien beeinflußt die Gehirntätigkeit

Dezember 17, 2007 von  
Kategorie: Aktuelles

Wissenschaftler der Columbia Universität haben mit der Magnet-Resonanz-Tomographie herausgefunden, daß das ständige Betrachten von Gewaltszenen die Aktivität der einzelnen Gehirnregionen mindert, die für die Unterdrückung von Aggressionen zuständig sind.
Diese Regionen zeigen auch bei aggressiven und wenig aktiven Menschen weniger Aktivitäten.
Es zeigt, daß Gewaltfilme die Gehirntätigkeiten, in Bezug auf die Kontrollinstanz der Aggressionen, beeinflussen können.

Webseite:

http://www.kinderaerzteimnetz.de/bvkj/aktuelles1/show.php3?id=2630&nodeid=26

Mehr zum Thema:

Sag' deine Meinung

Sag' uns, was du denkst...
und oh, wenn du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen möchtest, hol dir einen gravatar!