Dienstag, 21. November 2017

Tipps und Tricks für Rechenanfänger – Teil 2

September 3, 2008 von  
Kategorie: Sonstiges

Beim Ausräumen von Haushaltsmaschinen kann es sehr gut mathematische Sachverhalte begreifen lernen, zum Beispiel dass große Teller aufeinander gestapelt, werden oder rote Socken mit anderen roten Sachen gewaschen werden, also jede Farbe auf einen eigenen Wäschehaufen sortiert werden muss.

Wie müssen wir den Kuchen teilen oder die Pizza zerschneiden damit jeder ein Stück bekommt und alle Stücke gerechterweise gleich groß sind? Beziehen Sie ihr Kind mit ein, wenn es darum geht, Dinge aufzuteilen.

Das Lernen von Orientierung und Ordnung im Raum ist für Kinder sehr wichtig, um ein mathematisches Verständnis zu entwickeln. Es muss wissen was oben, unten, hinter, drunter , drüber, neben, rechts und links bedeutet. Ortsangebende Begriffe lassen sich aber auch wieder sehr spielerisch erlernen. Mit Hin- und Anweisungen an einem bestimmten Ort Dinge zu entdecken, oder zu hinterlegen, funktioniert es ganz einfach.

Spielen Sie Kartenspiele bei denen Paare gefunden werden müssen. Sehr gut um gleiche Anzahl von Gegenständen zu definieren sind die verschiedenen Memory-Spiele. Aber jede Form von Brett-, Gesellschafts- und Puzzlespielen sind sehr hilfreich. Für Zweitklässler, die den Zahlenraum bis 100 kennen eignet sich auch „Bingo“.

Mehr zum Thema:

Sag' deine Meinung

Sag' uns, was du denkst...
und oh, wenn du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen möchtest, hol dir einen gravatar!