Mittwoch, 23. August 2017

Tipps und Tricks für Rechenanfänger – Für Fortgeschrittene

September 3, 2008 von  
Kategorie: Sonstiges

Ist Ihr Sprössling schon in der dritten oder vierten Klasse?

Dann sollte es schon prima Kuchen mit backen können. Das kann zwar Zeit und Nerven kosten, ist jedoch ein prima Training für das Begreifen von Mengen und Gewichten: Abzählen der Eier, Wiegen der Zutaten, Abschätzen, wie schwer z.B. ein Stück Butter ist…

Lassen Sie ihr Kind beim Spazieren oder Einkauf erst eine Wegstrecke abschätzen und dann mit großen Schritten abgehen und kontrollieren, ob es richtig lag. Füllen Sie gemeinsam Flüssigkeiten ab, in unterschiedlich große Gefäße und schätzen Sie vorher wie viel in welches Gefäß passt.

Das ist angewandte Mathematik: Ihre Familie will am Wochenende ins Schwimmbad? Ihre Tochter oder Ihr Sohn darf die Preistafel studieren und entscheiden, ob sich Einzeltickets oder eher eine Familienkarte günstiger ist, oder ab wie viel Besuchen sich eine Jahreskarte zu kaufen lohnt.

Für Fußball-Begeisterte: Ihr Kind soll eine Bundesliga-Tabelle führen, in die es nach jedem Spieltag die Punkte der Vereine einträgt. Für einen Sieg gibt es drei Punkte, für ein Unentschieden einen Punkt, für eine Niederlage keinen.

Gute Spiele für dieses Alter sind: „Vier gewinnt“, „Schiffe versenken“ und „Kniffel“ und „Can´t Stop!“ (Ein Würfelspiel für Kinder ab neun, das Addition und Wahrscheinlichkeitsrechnung verbindet)

Mehr zum Thema:

Sag' deine Meinung

Sag' uns, was du denkst...
und oh, wenn du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen möchtest, hol dir einen gravatar!