Dienstag, 22. August 2017

Ist das noch normal? Wenn der Körper spinnt – Teil IV

September 11, 2008 von  
Kategorie: Aktuelles, Gesundheit, Sonstiges

Das Augenlid zuckt

Meist sind Übermüdung , zu viel Koffein oder Stress schuld, wenn das Augenlid plötzlich flattert wie ein Kolibriflügel. Das Stresshormon Adrenalin fördert nämlich die Bereitschaft der Muskeln, sich zusammenzuziehen. Auch langes Starren auf den Fernseher kann den winzigen Lidhebermuskel zum Vibrieren bringen. Hält das Zucken länger an als ein paar Sekunden, hilft Palmieren. Man reibt dazu die Handflächen einige Zeit aneinander und legt die so erwärmten Handinnenflächen für zwei Minuten auf die Lider. Wer öfter mit nervösen Augenlidern zu kämpfen hat, sollte auf genügend Schlaft und Entspannung achten.

Wann wird es nötig zum Arzt zu gehen?

Wenn es nicht nur bei kurz anhaltenden Zuckungen bleibt und sich das jeweilige Augenlid nicht mehr vollständig schließt, sollte man zum Arzt gehen. Es handelt sich dann wahrscheinlich um einen Lidkrampf. Wenn also eine Bewegungsstörung der Augenlider vorliegt können regelmäßige Botoxinjektionen helfen den Lidmuskel zu beruhigen und können die gewohnte Kontrolle über den Augendeckel wiederherstellen.

Mehr zum Thema:

Sag' deine Meinung

Sag' uns, was du denkst...
und oh, wenn du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen möchtest, hol dir einen gravatar!