Dienstag, 21. November 2017

Der Lattenrost

Oktober 22, 2008 von  
Kategorie: Aktuelles

Der Lattenrost ist eigentlich die wichtigste Erfindung beim Bett. Frühere Betten wurden auf dem Boden aufgebaut oder auf andere harten Oberflächen. Die früheren Betten waren längst nicht so komfortabel wie unsere heutige Betten. Sie bestanden aus einer Oberfläche und waren kaum flexibel. Es gab keine Anpassung der Unterlage am Körper. Der erste Lattenrost entstand in Europa während der Industrialisierung. Damals bestand der Lattenrost aus Draht und war somit nicht sehr stabil. Heute werden die jeweiligen Latten des Bettes an dem Rahmen angebracht und sorgen dafür, dass sich die Matratze dem Körper anpasst und man bedeutend bequemer schlaffen kann. Sehr wichtig ist beim Bett, dass sich die Matratze perfekt dem Lattenrost anpasst. Der heutige Lattenrost gibt es auch als beweglichen Lattenrost, dass heißt, dass verschiedenen Zonen frei einstellbar ist und sich dem Körper somit optimal anpasst. Es können unterschiedliche Zonen sein, die sich einstellen lassen. Meistens sind es der obere Teil, um den Kopf abzustützen und die mittlere Zone. Ein anderer Lattenrost ist sehr leicht einsetzbar und ist nicht mit dem Rahmen verbunden, sondern frei einsetzbar. Die einzelnen Latten sind miteinander verbunden und können mit einem Handgriff eingesetzt werden. Diese sind sehr leicht und daher wird nicht viel Kraft benötigt. Wie man sieht, gibt es unterschiedliche Lattenroste und jeder kann sich das passende aus diesem großen Sortiment aussuchen. Auf dem Lattenrost kann man weitere Federungen erwerben, die man zusätzlich auf dem Rahmen platziert und darüber die Matratze legt. Das soll die Matratze nicht allzu sehr beschädigen und durch den Druck abnutzen. Aber auch der Liegekomfort soll hierdurch nochmals zusätzlich verbessert werden, denn das ist sehr wichtig.

Mehr zum Thema:

Sag' deine Meinung

Sag' uns, was du denkst...
und oh, wenn du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen möchtest, hol dir einen gravatar!