Mittwoch, 13. Dezember 2017

Ein gesunder Rücken – schon im Kindesalter kann man Vorsorge treffen mit der passenden Kindermatratze

November 24, 2008 von  
Kategorie: Aktuelles

Unsere Schlaf brauchen wir alle – insbesondere Kinder. Dabei neigen gerade Kinder dazu sich überall dort hin zu legen, wo es bequem erscheint. Kinder schlafen oftmals auch an den unmöglichsten Stellen ein. Idealerweise sollten Kinder aber in ihren eigenen Betten schlafen, also auch nicht „eingequetscht“ zwischen den Eltern. Besonders unbequem wird das, wenn Kinder zwischen den beiden Matratzen des elterlichen Bettes liegen. Dies kann schon bei Kindern zu Rückenschmerzen führen.

Insbesondere aber Menschen mittleren Alters und vor allem ältere Menschen können über die Volkskrankheit Nr. 1 – Rückenleider jeglicher Art – „ein Lied singen“. Damit aber die eigenen Kinder einmal einen gesunden Rücken haben, dafür können die Eltern schon heute etwas tun, und zwar durch die richtige kindermatratze. Auch für eine Kindermatratze gilt dabei das Sprichwort: „Wie man ich bettet, so liegt man“.

Eine kindermatratze sollte dabei auf jeden Fall eine hochwertige Qualität aufweisen. Hierzu gehört vor allem, dass die Kindermatratze, für die man sich entschieden hat, den Körper des Kindes gut unterstützt, wie auch für ein gewisses Maß an Entspannung sorgt. Eine Kindermatratze braucht dabei nicht einmal dicker als 10 cm zu sein. Es ist jedoch wichtig, dass eine Kindermatratze genau in das Kinderbett rein passt. Zu kurz ist ebenso schlecht, wie einige Zentimeter zu lang.

Um schon im Kindesalter eine Vorsorge im Bezug auf spätere Rückenprobleme zu treffen, sollte man beim Kaufe darauf achten, dass eine Kindermatratze weder zu hart ist noch zu weich. Die Kindermatratze sollte sich – wie Matratzen allgemein betrachtet – der Wirbelsäule des Kindes anpassen und nicht umgekehrt. Ideal – auch schon für Kinder – sind mit Wasser gefüllte Matratzen. Auch für Kinder gibt es nämlich Wasserbetten, auch schon für Kleinkinder.

Mehr zum Thema:

Sag' deine Meinung

Sag' uns, was du denkst...
und oh, wenn du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen möchtest, hol dir einen gravatar!