Donnerstag, 23. November 2017

Die japanische Urgewalt des Motorrad Fahrens

Januar 12, 2009 von  
Kategorie: Auto, Freizeit

Das japanische Unternehmen Yamaha kann auf eine lange Firmengeschichte zurückblicken. Alles begann im Jahr 1887 mit der Herstellung von Musikinstrumenten, erst im Jahr 1955 wurde mit der Produktion von Motorrädern begonnen. Schnell waren auch gebrauchte Motorräder von Yamaha sehr begehrt.

Yamaha unterscheidet sich von seiner Konkurrenz dadurch, dass die Unternehmensführung von Anfang an auf eine breitet Palette von verschiedenen Motorradmodellen gesetzt hat. Die Produktpalette spricht die verschiedensten Typen von Motorradfahreren an, daher kann man nicht von dem typischen Yamaha Motorradfahrer sprechen.

Die Palette an Motorrädern beginnt bei Leichtkrafträdern bis 125 Kubikzentimeter. Außerdem werden Modelle im Segment der Touring- und Cruiser-Motorräder angeboten. Selbstverständlich findet man auch sehr schnelle Straßenmaschinen von 250 bis zu 1300 Kubikzentimeter Hubraum. Auch im Bereich der Enduro Maschinen ist Yamaha mit verschiedenen Modellen stark vertreten.

Der aktuelle Markt für gebrauchte Motorräder bietet ein großes Angebot an Yamaha Modellen, die aufgrund der großen Menge zu erschwinglichen Preisen zu haben sind.

Mehr zum Thema:

Sag' deine Meinung

Sag' uns, was du denkst...
und oh, wenn du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen möchtest, hol dir einen gravatar!