Dienstag, 22. August 2017

Zur Abschluss des Kinderspass Eis essen gehen

April 13, 2009 von  
Kategorie: Aktuelles

Eltern sind immer froh, wenn sie ihren Kindern Kinderspass vermitteln können. In der Zeit, in der Kinder ihren Kinderspass genießen, haben Eltern in der Regel Freizeit. Diese Freizeit allerdings können sie nur beschränkt genießen, da Eltern auch während dem Kinderspass ihre Aufsichtspflicht gegenüber ihren Kindern nicht verletzen dürfen. Tun sie dies und es geschieht etwas, so können Eltern ganz schnell in die Haftung geraten. Hierauf weisen auch immer wieder diverse Hinweisschilder in Indoorspielplätzen und in Schwimmbädern hin. Dem Kinderspass sind in Deutschland in der Regel sehr scharfe Grenzen gesetzt. Im Gegensatz zu dem was Deutschland eigentlich bräuchte – nämlich einen Ruck im Bezug auf die Demografie wieder hin zu mehr Geburten – gibt es für Kinder nur sehr wenige Aktivitäten, die angeboten werden und die Eltern den nötigen Freiraum lassen, um zum Beispiel arbeiten zu gehen. Für den Kinderspass in den Ferien sorgen zum Beispiel sehr viele Ehrenamtliche oder private Unternehmen. Kinderspass von kommunler Seite ist in der Regel ein Angebot, das meist nur zeitlich begrenzt – eben in den Ferien – angeboten wird. Es obliegt in Deutschland vielmehr den Eltern selbst für die Unterhaltung ihrer Kinder in der Freizeit zu sorgen. Viele unternehmen mit ihren Kindern – wenn es die Zeit erlaubt – dann aber auch wirklich richtig schöne Ausflüge. Zum Abschluss von einem derartigen Familientag gehen Eltern mit ihren Kindern dann gerne auch noch ein Eis essen. Jedoch gehört das Eis-Essen gehen heute eher zu den Dingen, die bei einer Familie schon wieder in den Bereich Ausnahme und Luxus fallen. Die Preise in den Eis-Dielen sind seit der Einführung des Euro nämlich nahezu 1:1 erhöht worden. Eis schlecken jeden Tag ist heute purer Luxus.

Mehr zum Thema:

Sag' deine Meinung

Sag' uns, was du denkst...
und oh, wenn du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen möchtest, hol dir einen gravatar!