Donnerstag, 23. November 2017

Werbung durch ein Callcenter machen

Juni 27, 2009 von  
Kategorie: Sonstiges

Kundenpflege ist eines der wichtigsten Instrumente in einem Unternehmen, denn nur wenn man sich auch um den bestehenden Kundenstamm kümmert, kann man dauerhaft einen geschäftlichen Erfolg verzeichnen. Dabei gilt es nicht nur die aktuellen Kunden hin und wieder zu bedenken, sondern vor allem auch die Kunden, die bisher nur einmal bestellt oder gekauft haben oder diejenigen, die sich schon lange nicht mehr gemeldet haben. Die Möglichkeiten diese Art der Werbung zu betreiben sind sehr vielseitig. Zum einen kann man sich schriftlich an seine Kunden wenden. Ein netter Werbebrief, kombiniert mit einem besonderen Angebot bringt die Unternehmung immer wieder ins Gedächtnis. Eine weitere Möglichkeit ist es, den direkten Kontakt herzustellen, was über das Telefon am besten geht. Hier bekommt man gleich ein Feedback der Kunden und kann sie damit besser einschätzen.

Gesetzliche Auflagen bei der Werbung durch ein Callcenter beachten

Beauftragt man ein Callcenter mit der Werbung über das Telefon, so sollte man sich dringend an eine seriöse Agentur wenden. Es gibt inzwischen viele gesetzliche Regelungen, die ein Callcenter einhalten muss. All diese Regelungen und Vorschriften sind im Rahmen des Verbraucherschutzes entstanden, denn viele Verbraucher fühlten sich zu sehr von den ständigen Anrufen belästigt. Eine Sache, die bei dieser Art der Werbung unbedingt beachtet werden muss, ist das nicht mit einer unterdrückten Rufnummer angerufen werden darf. Hält sich das Callcenter nicht an diese Vorgabe, dann drohen sehr empfindliche Strafen und das nicht nur für das Callcenter selbst, sondern auch für den direkten Auftraggeber. Daher sollte man sich ein Callcenter sehr genau anschauen und genau die Arbeitsmethoden und die Firmenphilosophie überprüfen.

Mehr zum Thema:

Sag' deine Meinung

Sag' uns, was du denkst...
und oh, wenn du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen möchtest, hol dir einen gravatar!