Dienstag, 22. August 2017

Schön sieht sie aus, die Klinkergarage

August 24, 2009 von  
Kategorie: Aktuelles

Der Ziegelsteinlook ist ja schon immer etwas Besonderes gewesen. Ein Haus in diesem Look sieht schon hübsch aus. Und auch bei Garagen hat man diese Möglichkeit. Eine Klinkergarage ist natürlich aus Ziegelsteinen gebaut, sondern entweder aus normalem Beton oder aus Blech. Die Klinkeroptik ist lediglich zur Zierde da. Eine reine Blechoptik gibt es ja schon lange nicht mehr. Hier wird verkleidet, so dass man das eigentliche Material nicht mehr sieht. Deswegen sehen auch Blechgaragen genauso aus wie Betongaragen. Da gibt es optisch keinen Unterschied. Der Vorteil bei Blech ist einfach der, dass hier kein Wasser eindringen kann. Anders beim Beton oder Stein. Dieses Wasser sprengt mit der Zeit das Material, es gibt Risse und es bröckelt ab. Blech dagegen wird mit einer Legierung behandelt, die vor Rost schützt. Und wer sich nun für die Klinkergarage entscheidet, der muss wählen, ob Blech oder Beton. Denn von außen sieht man es eh nicht – von innen übrigens auch nicht. Für die Sicherheit hat der Klinker also keinerlei Bedeutung. Sieht eben nur gut aus. Klinker gibt es bei allen Ausführungen. Bei der Einzelgarage ebenso wie bei der Doppelgarage und auch der Großraumgarage. Eine Klinkergarage kommt immer ganz besonders gut, wenn man sie mit einem Satteldach ausstattet, passt gut zusammen und sieht schick aus. Nicht wie eine herkömmliche Garage, sondern eher wie ein kleines Häuschen, das man sich zusätzlich hingestellt hat. Für Geräte oder als Unterstand. Schließlich steht eine Garage normalerweise direkt vor dem Haus, man sieht sie also täglich. Und deswegen ist es auch erforderlich, dass sie schick aussieht. Sie muss in die Umgebung passen und man sollte damit zufrieden sein.

Mehr zum Thema:

Sag' deine Meinung

Sag' uns, was du denkst...
und oh, wenn du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen möchtest, hol dir einen gravatar!