Dienstag, 21. November 2017

Rundreisen für die ganze Familie? Spezialanbieter sorgen für Urlaubsspaß!

September 22, 2009 von  
Kategorie: Eltern & Familie, Freizeit, Urlaub/Reisen

Viele Familien mit Kindern kennen bei der Reiseplanung das Problem: Während die Eltern im Urlaub gerne Land und Leute besichtigen würden, reicht die Energie und Aufmerksamkeit gerade jüngerer Kinder weder für längere Spaziergänge noch für ausführliche Besichtigungstouren. Was also tun? Auf Rundreisen in alle Welt verzichten und für die kommenden Jahre nur noch Reisen an den Strand einplanen? Die Kinder bei den Großeltern oder im Ferienlager unterbringen und dann gemeinsam zu einer aufregenden Rundreise starten? Das mag für manche Eltern attraktiv sein, aber die meisten werden wohl weder mit dem alljährlichen Strand-Einerlei glücklich, noch möchten sie ausgerechnet in den Ferien, wenn doch endlich einmal beide Elternteile Zeit für die Kinder haben, zu zweit unterwegs sein. Die Lösung: Verschiedene Reiseveranstaltern haben sich entweder direkt auf Rundreisen mit Kindern spezialisiert oder haben entsprechende Familienrundreisen als Ergänzung zu den sonstigen Rundreisen ins Programm aufgenommen.

Diese Rundreisen werden meist unter dem Stichwort „Familien-Rundreisen“ oder (z.B. beim Studienreise-Marktführer Studiosus) als „Familien-Studienreisen“ angeboten. Sie stellen eine teilweise nicht ganz preiswerte, in jedem Fall aber abwechslungsreiche Alternative zum herkömmlichen Familienurlaub am Strand oder in den Bergen dar. Das Programm einer familiengerechten Rundreise besteht zum einen aus gemeinsamen Erlebnissen wie beispielsweise dem Besuch kurzweiliger Museen, die den Spiel- und Forschergeist der Kinder ansprechen, aus Tierbeobachtungen, Besichtigungen aufregender Burgen und Schlösser mit spannenden Geschichten oder Besuchen auf dem Bauernhof. Und manchmal sind auch Tage im Rundreise-Programm eingeplant, bei denen die Kinder in der Gruppe unter sich auf Entdeckungstour gehen, während die Eltern einmal freie Zeit für sich gemeinsam genießen können.

Das Konzept der speziell auf die besonderen Bedürfnisse von Familien abgestimmten Rundreise kommt ausgesprochen gut an. Neben dem Münchner Veranstalter Studiosus, der entsprechende Rundreisen zu Zielen in ganz Europa, in Nord- und Südafrika und Nordamerika im Programm hat, kommen als Veranstalter beispielsweise Canusa (Nordamerika-Rundreisen), der eher alternativ geprägte Veranstalter travel-to-nature mit einem umfangreichen Angebot an Rundreisen durch Südamerika und Mittelamerika oder auch der vielleicht weniger bekannte Veranstalter Jacana Tours aus München für Rundreisen durch Afrika in Frage. Bei vielen anderen Veranstaltern, die sich auf Rundreisen spezialisiert haben, sind spezielle Angebote für Familien buchbar. Hier lohnt es sich, bei einem kompetenten Reisebüro nach Anbietern zu fragen.

Als Reiseziele für eine Rundreise mit der ganzen Familie kommen natürlich vor allem Länder in Frage, bei denen die Anreise nicht allzu strapaziös ist. Die Länder Europas stehen daher bei den meisten Veranstaltern im Mittelpunkt des Rundreise-Angebots. Etwas größere, bereits schulpflichtige Kinder haben aber aller Erfahrung nach auch wenig Probleme mit längeren Flugreisen, so dass durchaus auch Ziele außerhalb Europas für eine Rundreise in Frage kommen. Hier sollte man sich jedoch gut überlegen, wie gut die hygienischen Verhältnisse vor Ort sind und mit welcher Wahrscheinlichkeit damit gerechnet werden muss, dass hin und wieder ärztlicher Rat in Anspruch genommen werden muss. Gerade bei einer Asien-Rundreise oder einer Rundreise durch Zentralafrika kann man nicht den gleichen ärztlichen Standard voraussetzen, den man von Zuhause gewohnt ist. Daher haben sich auch die meisten Anbieter von Rundreisen für Familien auf die Zielgebiete Europa sowie ausgewählte Länder in Nordamerika, Südamerika, sowie Afrika spezialisiert.

Mehr zum Thema:

Sag' deine Meinung

Sag' uns, was du denkst...
und oh, wenn du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen möchtest, hol dir einen gravatar!