Samstag, 26. Mai 2018

Ein Blick in die Geschichte vom Computerspielen

Dezember 1, 2009 von  
Kategorie: Spiele / Spielen

Wenn man in der Geschichte der Computerspiele stöbert wird oft ein einziger Name genannt, der das wohl erste Computerspiel veröffentlichte. Es war der Physiker W. Higginbotham, der eine grafische Simulation eines Tennisspiels programmierte. Die Grafik bestand aus 2 Strichen und einem Punkt. Erst einige Jahre später erfand ein Russe das Spiel „SpaceWar“, welches allerdings kaum Anklang fand und als Spinnerei abgetan war. Erst Anfang bis Mitte der siebziger Jahre kam etwas mehr Farbe und vor allem Töne in die Computerspiele, die in mehr und mehr Spielautomaten eingesetzt wurden. Erst Ende der 70er Jahre kam die Interaktivität in Form von Rollenspielen auf den Computerschirm, die allerdings noch nicht durch Videos oder Effekte sondern lediglich durch Texte üergeben wurden. Die Branche entwickelte sich im Zeitlupentempo weiter bis es dann Mitte der Achtziger Jahre zu einem Boom kam. Mit Nintendo und den Konsolen wurde zunächst das Kinderzimmer erobert und dann nach und nach praktisch jede Altersklasse. Seit den 90er Jahren wächst die Computerspielbranche unaufhörlich. Angefeuert durch Mass Multiple online Role Play games wie World of Warcraft oder Warhammer haben sich riesige Fanlager gebildet, die ihre Helden, Gildennamen oder ähnliches auf Gamer T-Shirts tragen und sich online wie offline treffen. T-Shirt Shops haben sich auf die wachsende Klientel eingestellt und bieten reichlich Fan- und Merchandise Artikel. Ein Ende der Entwicklung ist noch nicht abzusehen und es bleibt spannend, was sich die Industrie weiterhin noch einfallen lässt.

Mehr zum Thema:

Sag' deine Meinung

Sag' uns, was du denkst...
und oh, wenn du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen möchtest, hol dir einen gravatar!