Dienstag, 21. November 2017

Tanzen – beste Therapie bei Rückenproblemen!

Januar 13, 2010 von  
Kategorie: Aktuelles, Freizeit, Gesundheit, Körper, Sonstiges

Ich leide seit langen unter einer Craniomandibulären Dysfunktion kurz CMD und seit einem Autounfall zusätzlich noch unter einer Schulterverletzung. Daraus ergeben sich massive Rückenprobleme, die bis zu Gleichgewichtsstörungen, Schluckbeschwerden, Kopfschmerzen etc. reichten. Habe lange Zeit Osteopathie sowie Krankengymnastik bekommen, doch nichts half wirklich. Sport bzw. Fitness wurde mir untersagt, weil ich mit falscher Belastung noch mehr Schaden anrichten könnte, Schwimmen darf ich leider nicht aufgrund einer Chlorallergie……!
Dann kam mir die Idee mit dem Tanzen. Mein jetziger Physiotherapeut befürwortete es und erklärte mir, dass beim Tanzen sämtliche Muskeln beansprucht werden und dies sich positiv auf den ganzen Körper auswirkt! Habe mich über verschiedene Tanzschulen in Hamburg informiert, zwischendurch meinen Mann kurz überredet, da er eigentlich ein „Tanzmuffel“ ist, aber Gott sei Dank zustimmte! Aber in Hamburg gibt es ja viele Tanzschulen, welche nur nehmen…..?
Da fiel mir ein, dass mein Sohn vor Jahren schon mal einen Hip Hop und Jumpstylekurs in der Tanzschule der Elbvororte gemacht hat. Wie der Zufall es wollte, empfahl mir eine Bekannte auch genau diese Tanzschule in Hamburg, als ich mich im Bekanntenkreis umhörte.
Also rief ich in der Tanzschule der Elbvororte an und sprach mit Sven Melfsen, dem Inhaber und Tanzlehrer der Tanzschule, der übrigens schon am Telefon sehr sympathisch klang. Ich vereinbarte einen Termin um uns die Hamburger Tanzschule anzusehen und uns über die Preise zu informieren. Wir fühlten uns dort sofort wohl und haben uns gleich für einen Anfängerkurs angemeldet, die Preise stimmten und das Ambiente war toll!
Jetzt ist schon ein Jahr vergangen und wir Tanzen immer noch mit Begeisterung und das wichtigste meinem Rücken geht es sehr viel besser, selbst mein Kiefer ist wieder viel lockerer und ich kann meinen Mund wieder weiter öffnen und das Wichtigste, sogar wieder fast gerade! Ich kann nur sagen regelmäßiges Tanzen und eine manuelle Therapie bei einem speziell ausgebildeten Therapeuten, was besseres hätte ich nicht machen können.
Wir haben aber auch bei der Auswahl dieser Hamburger Tanzschule einen Glücksgriff gemacht, denn wenn ich anfangs noch Probleme mit meinem Arm oder der Schulter hatte, Sven oder auch seine Tochter Svenja, die auch Tanzlehrerin ist, haben immer Rücksicht genommen. Er bot mir auch gleich an, wenn ich mal zu starke Schmerzen habe, könnten wir die Tanzstunde auch an einem anderen Tag nachholen. Dies geht eben nur in einer Tanzschule, wo es noch sehr familiär zugeht und der Tanzlehrer einen noch persönlich kennt und mit Namen anspricht! Also informieren Sie sich gut, bevor Sie einen Tanzkurs buchen.
Mein Mann und ich, wir können nur empfehlen, wenn Tanzen, dann in der Tanzschule der Elbvororte in Hamburg!

Mehr zum Thema:

Sag' deine Meinung

Sag' uns, was du denkst...
und oh, wenn du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen möchtest, hol dir einen gravatar!