Donnerstag, 21. September 2017

Sucht Alkohol: Trockener Alkoholiker

Juni 6, 2010 von  
Kategorie: Krankheiten

Trockene Zeiten

Trockene Zeiten

Für nichtsüchtige Menschen ist kaum vorstellbar, ein Leben ohne jeglichen Alkoholkonsum zu führen. Da der Alkohol in der Gesellschaft sehr offensichtlich und fast überall toleriert wird, scheint es ganz normal zu sein, dass Alkohol zum Leben dazugehört. In vielen Medien wird zusätzlich suggeriert, dass ein schönes Leben, eine Party oder Feier, ein gemütlicher Abend oder anderer Zusammentreffen ohne Alkohol nicht möglich ist.
Da der Alkohol eine Droge ist, die abhängig machen kann, ist es sehr gefährlich, oft und regelmäßig Alkohol zu konsumieren. Jeder sollte sich fragen, welchen Stellenwert der Alkohol in seinem Leben hat. Ob schon eine Alkoholgefährdung vorliegt, kann jeder nur selbst wissen, aber ein Alkoholtest kann zum nachdenken anregen. Kann man bei einer Feier auf Alkohol verzichten oder verbindet man jede Feier in Gedanken bereits mit dem Alkohol.
Wer vom Alkohol abhängig wird, kann im Vorfeld nicht gesagt werden. Dabei spielen sehr viele Kriterien eine Rolle. Auch wenn das Klischee eines Alkoholikern sehr negativ behaftet ist, viele Menschen von Willensschwäche ausgehen, macht die Alkohohlkrankheit vor keiner Gesellschaftsschicht halt. Jeder Mensch der Alkohol konsumiert, geht das Risiko ein, vom Alkohol abhängig werden zu können. Verschiedene Tests für Alkoholiker können zum nachdenken anregen, ob eventuell die Schwelle vom Genusstrinker zum alkoholabhängigen Menschen schon überschritten ist. Dabei ist es natürlich wichtig, die Fragen ehrlich zu beantworten.
Die Alkoholsucht ist eine bisher unheilbare Krankheit, die nur durch ein Leben ohne Alkohol zum Stillstand gebracht werden kann. Die erneute Alkoholkonsum kann zu einem Rückfall führen, der die Betroffenen wieder zu dem Trinkverhalten führt, bevor sie aufgehört.
Für ein Leben ohne Alkohol reicht es nicht, nur den Alkohol wegzulassen und sein bisheriges Leben weiterzuführen. Für ein alkoholfreies Leben sind viele Veränderungen notwendig, wie zum Beispiel ein alkoholfreies Zuhause, ein alkoholfreies Umfeld und die immer wieder notwendige Veränderung der eigenen Gedanken. Dies kann zum Beispiel durch ein Erfahrungsaustausch mit anderen trockenen Alkoholikern erlernt werden.

Mehr zum Thema:

Sag' deine Meinung

Sag' uns, was du denkst...
und oh, wenn du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen möchtest, hol dir einen gravatar!