Dienstag, 19. September 2017

Konsumenten- anstatt Dispokredit nutzen

Juni 14, 2010 von  
Kategorie: Finanzen

Viele Kontoinhaber haben sich ein Dispolimit durch ihre Bank auf dem Girokonto einräumen lassen. Ein nicht ganz unerheblicher Teil von ihnen nutzt den zur Verfügung gestellte Dispo-Kreditrahmen monatlich.

Allerdings wird das auf die Dauer richtig teuer, da Zinsen von bis zu 15 Prozent p.a. nicht unüblich sind. Unter http://www.kostenloses-konto.net/dispokredit.html sind nochmals alle wichtigen Fakten zum Dispokredit zusammengetragen und explizit erläutert.

Wer regelmäßig sein Konto überzieht, sollte deshalb darüber nachdenken, den teuren Dispo durch einen günstigen Konsumentenkredit, also einen normalen Ratenkredit, abzulösen. Günstige Sofortkredite gibt es bereits ab 3,59 Prozent p.a., was zum durchschnittlichen Dispozins immerhin einen Unterschied von ungefähr zwischen fünf zehn Prozentpunkten ausmacht.

Ein Konsumentenkredit ist an keinen Verwendungszweck gebunden, so dass der Kreditbetrag nach eigenem Belieben eingesetzt werden kann. Die Rückzahlung erfolgt dann in gleichen monatlichen Raten. Ein günstiger Sofortkredit kann auch zur Umschuldung dienen.

Dazu werden die laufenden Verbindlichkeiten zu einer günstigen Kreditrate zusammengefasst. Wer beispielsweise einen Dispokredit und einen teuren Ratenkredit bedient, kann diese beiden Kredite durch die neue Bank ablösen lassen und zahlt zukünftig nur noch eine Rate pro Monat. Dadurch behalten Kreditnehmer einen Überblick über die eigenen Finanzen und das Risiko einer Überschuldung minimiert sich.

Mehr zum Thema:

Sag' deine Meinung

Sag' uns, was du denkst...
und oh, wenn du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen möchtest, hol dir einen gravatar!