Samstag, 24. Juni 2017

Werbeartikel-Sammelwahn

Januar 31, 2011 von  
Kategorie: Computer

Seit Menschengedenken sammeln Leute Dinge. Ob Zigarettenschachteln aus aller Welt, Bierkrüge, Briefmarken, Schallplatten, Singles und LPs, Fingerhüte, DVDs, Bücher, Zinnsoldaten, Porzellanpuppen, Teddys, Geschirr, Radiergummis, Handtaschen, Schuhe, Reiseandenken, Quittungen, Münzen, Manschettenknöpfe, antike Radios, Fan-Artikel, alte Eintrittskarten oder entwertete Fahrtickets. Die Liste der „normalen“ Sammelleidenschaften ist unendlich lang. Es gibt aber auch Sammler, die auf skurrile und unglaubliche Dinge stehen. Diese sammeln Eidechsen zum Beispiel. Oder Spinnen. Oder Gummistiefel. Oder die getragene Unterwäsche anderer Leute. Oder Müll. Das sind Menschen, die einfach nichts wegschmeißen können, die einfach alles aufbewahren und sammeln. Der neueste Hype – und das gehört wieder in die „normale“ Kategorie – ist das Sammeln von Werbeartikeln. Es gibt einige Spezies, die besitzen tatsächlich tausende von verschiedenen Flaschenöffnern. Oder Kugelschreiber in allen verschiedenen Farben der Farbpalette. Diese Leute haben ganze Räume voll mit Werbeartikeln. Gläser mit Logos drauf, Handtücher mit gestickten Firmennamen, ganze Alben voll mit Stickern und Aufklebern. Werbeartikel, Werbeartikel, Werbeartikel – alles umsonst und irgendwann mal irgendwo ergattert. Und genau das ist der Kick daran. Man stelle sich vor: Ein ganzes Zimmer voll mit Werbeartikeln – und alle geschenkt bekommen. Einfach so. Weil man gerade dort entlang läuft, wo andere was zu verschenken haben. Zwar aus Werbegründen – aber das ist egal. Also: Paradiesische Zustände und echte Erfolgserlebnisse. Einfach so und zwischendurch.

Mehr zum Thema:

Sag' deine Meinung

Sag' uns, was du denkst...
und oh, wenn du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen möchtest, hol dir einen gravatar!