Donnerstag, 17. August 2017

Die eigene Autoversicherung richtig wechseln

Februar 8, 2011 von  
Kategorie: Versicherung

Jedes Jahr wechseln unzählige Versicherte ihre Autoversicherung. Wann dabei neben der ordentlichen Kündigung zum Ende eines jeden Jahres noch gekündigt werden kann und wann man den neuen Vertrag abschließen sollte, wird nachfolgend beschrieben.

Bestehenden Vertrag kündigen

Der bestehende Versicherungsvertrag sollte erst dann gekündigt werden, wenn der neue Vertrag mit den gewünschten Leistungen abgeschlossen wurde. Hierbei gibt es zwei Fristen:

Ordentliche Kündigung

Ordentlich gekündigt werden kann eine Kfz-Versicherung bis zum 30. November des laufenden Jahres. An diesem Stichtag muss die Kündigung dem Versicherer allerdings bereits vorliegen. Das geht aus der einmonatigen Kündigungsfrist zum Ende des Versicherungsjahres hervor. Es empfiehlt sich also, die Kündigung schon ein paar Tage früher einzureichen.

Außerordentliche Kündigung

Eine außerordentliche Kündigung kann nach jedem Schadensfall sowie nach Beitragserhöhungen mit Frist von 1 Monat ab Leistungsübernahme oder -verweigerung bzw. Inkenntnissetzung über eine Beitragserhöhung erfolgen.

Interessant für alle Wechselwilligen ist, dass durch einen Kfz-Versicherungsvergleich bis zu 60 Prozent der Versicherungsprämie eingespart werden kann. Das deshalb, weil in einem solchen Vergleich weit über 100 Tarife verglichen werden und der günstigste für den Einzelfall herausgesucht wird.

Mehr zum Thema:

Sag' deine Meinung

Sag' uns, was du denkst...
und oh, wenn du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen möchtest, hol dir einen gravatar!