Samstag, 24. Juni 2017

Orthopädisches Know how für guten Schlaf

April 17, 2011 von  
Kategorie: Aktuelles

Weil man auf Strohmatratzen und auch auf einfachen Eisenfeder – Matratzen und später auch auf

den einfachen Schaumstoff – Matratzen doch nicht so toll schlafen konnte , wie z.B. auf Kaltschaummatratzen gesunder Schlaf nicht möglich war , weil sie meist zu weich waren , hatte man sich schon bald nach der Nutzung von Kunststoffen überlegt wie man die Matratzen unterschiedlich hart produzieren kann und auf diesem Gebiet verschiedenen Kunststoffe und auch verschiedene Techniken ausprobiert .

Dann holte man sich Test- Personen und Orthopäden die als Spezialisten in vielen weitere Forschungsschritten die bestmöglichen Materialien und Härten herausfanden .

Durch viele neue Erkenntnisse der letzten Jahre , auch in Schlaflabors , weis man heute , dass es nicht mehr genügt eine Matratze in einem in nur einer Härtestufe zu produzieren , sondern man stellt sie in mehreren Härtezonen her um eine optimale orthopädische Haltung und mit den Kaltschaummatratzen gesunder Schlaf fast garantiert werden kann .

Diese , oft mit bis zu sieben verschiedenen Härtezonen hergestellte Matratzen sind vor allem in Kliniken , Krankenhäusern und Altenheimen sehr wichtig , weil diese Menschen oft viele Stunden am Tag im Bett verbringen müssen . Zumindest sollten die Matratzen drei Härtezonen haben , eine mittlerer Härte im oberen Bereich , die härteste im mittleren und die weicheste im unteren Bereich der Matratze , weil dort das wenigste Gewicht ist . Für Alten und Pflegeheime ist es ganz besonders wichtig , dass es nicht zu schwere Matratzen sind die einen guten Luftaustausch haben und mit kochbaren (95 Grad waschbaren) , hautfreundlichen Bezügen mit Reisverschluss , die Arbeit des Pflegepersonal´s erleichtert . Die Matratze und die Bezüge sollten in jedem Fall für Allergiker geeignet sein und von einem unabhängigen Institut darauf getestet sein .

Mehr zum Thema:

Sag' deine Meinung

Sag' uns, was du denkst...
und oh, wenn du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen möchtest, hol dir einen gravatar!