Samstag, 24. Juni 2017

Als Accessoires dienen Blumenkübel bei der Inneneinrichtung

Mai 11, 2011 von  
Kategorie: Aktuelles

Den Wohnbereich möchte man so schön wie nur irgend möglich gestalten. Dafür sind die passenden Möbel und die Dekoration auszusuchen. Gardinen und Wandfarben sollten zur restlichen Ausstattung passen und das möglichst optisch optimal. Ganz wichtig sind die vielen kleinen Accessoires, die das Bild erst perfekt machen. Bilder, Blumenvasen, Uhren und Pflanzen dienen der Abrundung des Einrichtungskonzepts.

 

Blumenkübel sind ein Teil dieser Accessoires. In der richtigen Farbe, Form und Größe gestalten sie Räume aus und geben oft erst den richtigen Kick. Die Farbe, Form und Größe richtet sich auch ein wenig nach der Pflanze, die quasi darin wohnen soll. Für hoch wachsende, schlank wirkende Pflanzen wäre ein hoher Blumenkübel eher unpraktisch. Das wirkt optisch wahrscheinlich sehr unvorteilhaft. Für derartige Pflanzen wäre ein Blumenkübel in einer breiten, niedrigeren Ausführung passender. Herunterhängende Pflanzen zum Beispiel kommen wiederum in einem hohen Blumenkübel erst so richtig gut zur Geltung.

 

Hat man im Wohnbereich eher wenig Platz, so sollte man lieber auf kleinere Blumenkübel setzen. Sie können auf dem Fensterbrett oder einem Sideboard stehen, ohne den Raum optisch zu erschlagen. Auch gibt es kleine Regale und Ständer, auf die man kleinere Blumenkübel stellen kann. So erzielt man einen ähnlichen Effekt wie mit großen Blumenkübeln.

 

Blumenkübel sind ein wesentlicher Bestandteil von vielen Wohnungen. Die riesige Auswahl macht es leicht, die richtigen Kübel für den eigenen Bedarf zu finden.

Mehr zum Thema:

Sag' deine Meinung

Sag' uns, was du denkst...
und oh, wenn du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen möchtest, hol dir einen gravatar!