Donnerstag, 19. Juli 2018

Das Messsystem – Summe aus verschiedenen Faktoren, um Genauigkeit zu erhalten

Juni 2, 2011 von  
Kategorie: Aktuelles

Die mehr theoretische Definition Messsystem ist die Summe aus mehreren einzelnen Faktoren. Zu ihnen zählen der Mensch, der misst, das Messgerät sowie die Umwelt. Sie sind notwendig, wenn es darum geht, jedwede Messungen durchzuführen. Ob das Messsystem qualitativ gut ist, hängt einerseits von seiner Genauigkeit ab, andererseits von der Qualität der Messung. Und hierfür gibt es wiederum mehrere Gründe, die sich positiv oder negativ auswirken können. Zu hinterfragen ist das Messgerät selbst, und zwar nach seiner Art, nach seinem Alter und der Lebensdauer sowie nach seiner Nutzungshäufigkeit, die Einfluss auf die Abnutzung haben kann. Auf die Umwelt bezogen spielen die Luftströmung, die Temperatur sowie die Windgeschwindigkeit eine bedeutende Rolle. Und letztendlich kommt es auch auf das Zusammenspiel zwischen dem Menschen, der die Messung durchführt, und auf das Messgerät selbst an. Wie gut kennt und beherrscht er das Gerät, sprich seine Messarbeit.

Auch in der heutigen Zeit ist es nicht möglich, fehlerfrei zu messen. Es bleiben immer Unterschiede zwischen der Messgröße und dem wahren Wert. Diese unvermeidbaren Differenzen werden toleriert und als Messabweichungen bezeichnet. Messunsicherheiten hingegen sind Differenzen, die als ein Schätzwert zwischen dem wahren Wert und dem gemessenen Wert definiert werden.

Sag' deine Meinung

Sag' uns, was du denkst...
und oh, wenn du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen möchtest, hol dir einen gravatar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.