Sonntag, 22. Oktober 2017

Datenbestände mittels Kontrolladessen sichern

Juni 23, 2011 von  
Kategorie: Aktuelles

Heut zu tage werden Datenbestände mittels Kontrolladressen gesichert. Diese Kontrolladressen schützen zwar nicht vor dem unerlaubten Zugriff, jedoch sorgen Sie dafür, dass sich der Weg der Adressen nachvollziehen lässt..

Kontrolladressen werden in die Datenbestände eingefügt. Dabei handelt es sich um Adressen, die zwar postalisch zustellbar sind, deren Herkunft sich jedoch genau nachweisen lässt. Dies wird so realisiert, dass die Kontrolladressen einfach einen anderen Vornamen oder eine andere Schreibweise enthalten. So wird die Post zwar zugestellt jedoch ist aufgrund der Schreibweise die Herkunft genau nachzuvollziehen.

Wer große Datenbestände mit Kundendaten hält und seriös arbeiten will muss seine Kundendaten schützen. Die Kontrolladressen sind eine gute Hilfe. Letztlich zeigen das die Datenskandale der letzten Zeit. Über all, wo es Datenklau im großen Stil gab, wurden die Täter schnell dingfest gemacht. Das ist der Verdienst der Kontrolladressen.

Ein anderer Vorteil dieser Kontrolladressen ist es, dass auf diesem Wege wie erwähnt der Zugriff nicht verhindert wird, aber stattdessen besteht die Möglichkeit der Organisationen, welche dahinter stecken, aufzudecken. Unerwünschte Werbung gibt es schon genug und Adressen sind teuer. Wer will sich schon den Unmut seiner Kunden antun, wenn er es ganz einfach mittels Kontrolladressen verhindern kann?

Wer also große Adressbestände sollte auf Kontrolladressen nicht verzichten. Wem das Verfahren zu kompliziert ist, der sollte sich nach entsprechenden Firmen umsehen, die sich mit diesem Thema beschäftigen.

Mehr zum Thema:

Sag' deine Meinung

Sag' uns, was du denkst...
und oh, wenn du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen möchtest, hol dir einen gravatar!