Mittwoch, 18. Oktober 2017

Die Kosten für eine Kreditkarte sollten überschaubar bleiben

Juli 28, 2011 von  
Kategorie: Aktuelles

In den Zeiten, in denen fast jeder schon eine Kreditkarte hat, gibt es immer mehr Anbieter, die eine kostenlose Karte anbieten. Damit gehen so manche Unternehmen auf Kundenfang. Gerade Menschen, die Probleme haben, eine Karte zu bekommen, vielleicht aufgrund einer negativen Schufa oder warum auch immer, können hier von den neuen Unternehmen eine Karte erwarten. Was aber viele nicht wissen, ist, dass die Kosten für Kreditkarte nicht immer als Erstes stehen. Denn oft sind die Kosten ganz klein gedruckt und werden auch schnell überlesen. Allerdings halten sich die Kosten, auch wenn man hier in eine kleine Kostenfalle getappst ist, doch in einem relativ niedrigen Preisverhältnis. Wichtig ist auch zu wissen, dass man auch Kreditkarten kündigen kann und dann nicht mehr einen hohen Preis bezahlen muss. Daher sollte man auch hier, wie bei vielen anderen Dingen auch, einzelne Unternehmen miteinander vergleichen und auch schauen, wo die Kostenfalle liegen kann. Wenn das alles in einem niedrigen Niveau gehalten ist, dann kann man sich für die Kreditkarte entscheiden. Wer kein Risiko eingehen möchte, der sollte sich für eine Prepaid-Kreditkarte entscheiden. Denn hier kommen nur die Kosten auf einen zu, die man auch überschauen kann. Da hier der Kreditrahmen selbst ausgesucht wird und dann weiß man, was man hat.

Mehr zum Thema:

Sag' deine Meinung

Sag' uns, was du denkst...
und oh, wenn du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen möchtest, hol dir einen gravatar!