Sonntag, 22. Oktober 2017

Gut vorbereitet beim Einzug des vierbeinigen Nachwuchses

August 2, 2011 von  
Kategorie: Tiere

Für Jung und Alt geht häufig ein lang ersehnter Traum in Erfüllung, wenn endlich ein Welpe daheim einzieht. Bei aller Freude über den tapsigen Familiennachwuchs wird nicht selten erst nach dem Einzug klar, dass der treue Begleiter das gewohnte Leben merkbar auf den Kopf stellen wird.

Dass der Vierbeiner entsprechend seiner Größe ausgedehnte Spaziergänge benötigt, erklärt sich von selbst. Insbesondere Hundebabys benötigen in den ersten Monaten einige Wege mehr vor die Tür, um ein stubenreiner Gefährte zu werden. Der Tierarzt ist die beste Adresse, um sich Klarheit rund um die medizinische Vorsorge sowie die beste Ernährung des neuen Familienmitglieds zu verschaffen. Bei prächtigen Rassen mit stattlicher Größe ist der Weg zur Hundeschule zu empfehlen. Denn Mensch wie Tier werden sich wesentlich ungetrübter einander erfreuen, wenn dank einer gelungenen Erziehung daheim und unterwegs die Kommunikation rund und harmonisch verläuft.

Ein bleibender Futterplatz sowie eine gemütliche Kuschelecke sind am besten schon bei Einzug vorbereitet. So können dank geduldiger Tiererziehung gleich klare, räumliche Verhältnisse geschaffen werden.

Ein Manko werden die reinigenden Kräfte schnell entdecken: Hundehaare sind ein leidiges Thema, dass einfach zur Tierliebe mit dazu gehört. Letztlich ist dies ganz normal. So wie die menschlichen Familienmitglieder stetig Haare verlieren, so geschieht dies auch bei den tierischen Gefährten. Allerdings war Mutter Natur bei Hunden wesentlich großzügiger hinsichtlich der Behaarung. Damit die Tierhaare nicht tatsächlich zu einem Problem werden, ist regelmäßiges Reinigen der Böden und Polstermöbel unerlässlich. Da einige Stabsauger Tierharre nur unzureichend aufnehmen, kann sich die Anschaffung eines neuen Gerätes schnell bewähren. Da hochwertige Staubsauger Tierhaare problemlos beseitigen, zieht mit dem supersüßen Welpen bestenfalls gleich ein funktionell perfektes Gerät mit ein. Im Fachhandel finden Tierhalter eine breite Auswahl an Staubsaugern, die sich bei Hundehaaren bewährt haben.

Noch ein Tipp zum Schluss: Selbstverständlich können funktionelle Stabsauger Tierharre in den Griff bekommen, allerdings nicht den Entdeckungsdrang des Hundebabys. Kostbare Dekorationsgegenstände wie der Perserteppich werden während der turbulenten Monaten besser sicher verstaut als neugierig vom Nachwuchs erobert.

Mehr zum Thema:

Sag' deine Meinung

Sag' uns, was du denkst...
und oh, wenn du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen möchtest, hol dir einen gravatar!