Montag, 22. Mai 2017

Manchmal muss man einen Eingriff an den Zähnen vornehmen lassen

September 17, 2011 von  
Kategorie: Sonstiges

Viele Patienten sind schon vor dem Besuch bei der Zahnklinik München mit den Nerven am Ende. Die Zahnimplantate sollen eingesetzt werden, da malt sich jeder Patient natürlich ein Horrorszenario aus, was alles passieren kann. Doch mal ganz ehrlich: Zahnoperationen sind schlimm, doch sie sind einfach notwendig. Bei kaum einem anderen Arzt vereinen sich so viele Ängste wie bei dem Zahnarzt. Das liegt mittunter sicherlich an den Geräuschen des Bohrers, den schlimmen Schmerzen, das prägt sich natürlich ein. Und anscheinend haben früher die Zahnärzte noch nicht viel vom Patientenumgang verstanden. Wenn da jemand Angst hatte, dann wurde der belächelt, es ging trotzdem los, der Bohrer wurde gestartet. Heute ist das auch in der Zahnklinik München anders. Es wird auf den Patienten eingewirkt, man redet mit ihm, hilft ihm in seiner Angst, erklärt noch einmal die Notwendigkeit der Zahnimplantate. So lassen sich auch viele Patienten auf die Behandlung ein, die vorher strikt dagegen waren. Doch irgendwann siegt auch die Vernunft. Man ist sich ja auch klar darüber, dass man etwas tun muss. Wenn die Zähne in keiner guten Verfassung mehr sind, dann müssen die eben gezogen und ersetzt werden. Da kann man doch heute froh sein, dass wir in unserem Land über eine solch gute Technik verfügen, dass die Zahnklinik München die besten Zahnimplantate einsetzen kann. Dann sehen die neuen Zähne ja schon besser aus als die Alten. Und die halten dann natürlich auch lange. Und man kann sich endlich wieder daran erfreuen, dass man jetzt erst mal nicht mehr zum Zahnarzt muss.

Mehr zum Thema:

Sag' deine Meinung

Sag' uns, was du denkst...
und oh, wenn du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen möchtest, hol dir einen gravatar!