Dienstag, 25. Juli 2017

Kuchentheken für die Bäckerei

Januar 29, 2012 von  
Kategorie: Sonstiges

Kuchentheken hat jeder Mensch schon einmal in der Bäckerei gesehen – sie geben dem Kunden eine Übersicht über die Backwaren des Bäckers und deren Preise. Im Prinzip unterscheiden sie sich kaum von einer Glasvitrine, wobei das Glas nicht immer Glas sein muss, aber durchaus auch Kunststoff sein kann. Kuchentheken brauchen eine gute Beleuchtung, damit der Kunde sämtliche Torten, Kuchen und Brote auch gut sehen kann. Kuchentheken müssen regelmäßig gesäubert und steril gehalten werden – immerhin sind sie eine Visitenkarte für das Unternehmen und der Kunde soll Lust auf das Angebot bekommen. Es gibt zentralgekühlte Kuchentheken sowie klassische Varianten. Die Panoramafront kann eine Hebe- oder Kippscheibe haben. Die Materialien sind im Regelfall hochwertig, damit die Theke dem Betrieb auch lange Zeit treue Dienste erbringen kann. Gekauft werden können Kuchentheken nahezu in jedem beliebigen Fachhandel für Gastronomiezubehör. Ob vor Ort oder im Netz – die Auswahl ist stets recht groß. Wer die Preise im Netz miteinander vergleicht, der kann eine Menge Geld einsparen. Es empfiehlt sich, eine kostenlose Gegenüberstellung der verschiedenen Händler zu machen, um eine Übersicht über ihre Preise und Leistungen zu erhalten. Hier ist es wichtig, sich Zeit zu lassen – nicht der erste Händler muss sofort der gewünschten Qualität entsprechen. Auch ist es sinnvoll, einen kurzen Einblick in die AGBs sowie ins Impressum des Anbieters zu werfen, um seine Qualifikationen zu ergründen. Immerhin möchte der Koch ja auch die Kuchentheken rechtzeitig geliefert bekommen und zwar, in der Leistung, die er haben möchte. Deswegen sollte hier in Ruhe verglichen werden.

Mehr zum Thema:

Sag' deine Meinung

Sag' uns, was du denkst...
und oh, wenn du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen möchtest, hol dir einen gravatar!