Sonntag, 24. September 2017

SCHOLPP Teleskopkrane arbeiten sehr „gefühlvoll“

März 29, 2012 von  
Kategorie: Sonstiges

Es hört sich vielleicht etwas seltsam an, wenn im Zusammenhang mit Kranen der Ausdruck „gefühlvoll“ genannt wird, aber das hat schon seine Richtigkeit. Gewiss gibt es so manchen gefühlvolleren Kontakt, als den Kontakt zwischen einem Kran und einem Transportobjekt, aber trotzdem ist dieser Ausdruck hier angebracht.

Es muss sich nur einmal die Situation vorgestellt werden, wenn ein eine sehr teure Maschine in beengten Räumlichkeiten punktgenau untergebracht werden muss. Das ist mit einem „normalen“ Kran oft gar nicht möglich, und schon darum muss nach Möglichkeiten gesucht werden, in solchen Situationen erfolgreich zu operieren. SCHOLPP Teleskopkrane machen es möglich. Ein Beweis dafür ist das hoch komplizierte Verladen von Automobilen im Museum Mercedes-Benz. Wäre ja nicht auszudenken, wenn so ein teures Gefährt durch die Etagen „gewirbelt“ würde. Aber mit Hilfe der SCHOLPP Teleskopkrane wurde so eine Aktion erfolgreich und ohne einen Kratzer über die Bühne gebracht.

Es ist aber gar nicht so einfach, solche technischen Kunststücke zu vollbringen. Um den Kranarm so zu verändern, dass die mitunter sehr schwere Last auf den Millimeter genau abgesetzt werden kann, bedarf es schon hervorragende Kenntnisse der damit beschäftigten Mitarbeiter. Dies ist wieder ein Markenzeichen vom Systemdienstleister SCHOLPP. Dieses Unternehmen bedient sich der einfachen Grundregel, den Geist des Menschen und die modernste Technik zu einer Einheit zusammen wachsen zu lassen. Das klingt zwar einfach, muss aber erst einmal unter Beweis gestellt werden. Die Mitarbeiter des Unternehmens SCHOLPP werden diesbezüglich geschult und fachlich weitergebildet, und langjährige Erfahrungswerte tragen dann zum Gelingen bei. Der Systemdienstleister SCHOLPP besitzt eine fünfzig jährige Erfahrung in vielen Bereichen der Krantechnik. Was 1956 mit einer Idee von Alfred Scholpp begann, welche zur Herstellung des ersten SCHOLPP Mobilkranes führte, ist inzwischen zu einem weltbekannten Unternehmen gewachsen.

Mehr zum Thema:

Sag' deine Meinung

Sag' uns, was du denkst...
und oh, wenn du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen möchtest, hol dir einen gravatar!