Mittwoch, 13. Dezember 2017

Impfung gegen HPV: Durchbruch oder überflüssig?

Dezember 21, 2007 von  
Kategorie: Aktuelles, Baby & Kind, Krankheiten

Die Entdeckung der HP-Viren, die an der Entstehung von Gebämutterhalskrebs verantwortlich sind, war ein großer Durchbruch für viele Mediziner. Auch die Impfung, für Mädchen zwischen 12 und 17 Jahren, gegen die HP-Viren hat eine sehr hohe Aufmerksamkeit bekommen. Die Stiko empfiehlt diese Impfung und somit übernehmen die Kassen die Impfkosten.
Doch nun melden sich Kritiker zu Wort, das die Impfung zu teuer und daß sie nicht so notwendig sei.
Gebärmutterhalskrebs könne man auch gut mit Früherkennung erkennen. Diese Kosten wären um einiges geringer.
Außerdem schützt die Impfung nur gegen zwei Typen der HP-Viren, die beim Sex übertragen werden.

Webseite:

http://www.stern.de/wissenschaft/medizin/:Impfung-HPV-Medizinischer-Durchbruch-%…

Mehr zum Thema:

  • Impfung gegen Humane Papillomviren
    Wenn Gebärmutterhalskrebs entsteht sind bestimmte Virusstämme für verantwortlich, es sind die Humane
  • Grippe-Impfung
    Kinder und Ältere sollten sich jährlich neu gegen die aktuellen Grippeviren impfen lassen. Der siche
  • Mit Killerzellen gegen Krebs
    Göttinger Forschern ist es bei Mäusen gelungen, daß sie Killerviren mobilisieren konnten, um sie auf
  • Kokain-Impfung
    Eine Impfung gegen die Kokainsucht wird gerade von amerikanischen Wissenschaftlern in Houston erprob
  • Novoviren -Schutz vor Ansteckung-
    Novoviren verursachen Durchfallerkrankungen. Hat man sich angesteckt kommt es zu einem schnellen und

Sag' deine Meinung

Sag' uns, was du denkst...
und oh, wenn du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen möchtest, hol dir einen gravatar!