Mittwoch, 13. Dezember 2017

Kein Durchhänger nach dem Stillen

Entwarnung: Frauen müssen nicht um Schönheit ihrer Brust bangen, wenn sie ein Kind bekommen. Der Schaden den die Brust durch eine Schwangerschaft nimmt ist geringer als vermutet. Der Fakt ist jedoch immer noch weit verbreitet und während einer Schwangerschaft wird deshalb von vielen Frauen befürchtet dass das anschließende Stillen Hängebrüste verursacht. Das dem nicht so ist behaupten nun amerikanische Wissenschaftler. Vielmehr beeinflussen ihrer Studie zufolge die Zahl der Schwangerschaften, das Rauchverhalten und das Alter die Elastizität und die Form der Brüste. Für die Untersuchung befragten die Mediziner knapp 100 Frauen. Dennoch lassen sich jährlich 20 000 Frauen die Brüste vergrößern, viele nach dem Kinderkriegen. Meist werden Implantate mit Silikongel oder Kochsalz verwendet. Bei drei bis fünf Prozent der Patientinnen gibt es Komplikationen wie Kapselfibrose oder Erhärtungen.

Mehr zum Thema:

Sag' deine Meinung

Sag' uns, was du denkst...
und oh, wenn du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen möchtest, hol dir einen gravatar!