Mittwoch, 13. Dezember 2017

Aktiv alt werden: Senioren gestalten ihren Lebensabend

Juli 6, 2008 von  
Kategorie: Eltern & Familie, Senioren, Sonstiges

In den vergangenen Jahren wurde viel über den demografischen Wandel und das Älterwerden der Gesellschaft in Deutschland gesprochen und geschrieben. Fast immer stehen die damit verbundenen Probleme im Vordergrund. Doch in dieser Veränderung liegt auch eine Chance. Zum einen für die Gesellschaft, die die Erfahrungen und das gesammelte Wissen älterer Menschen nutzen kann. Zum anderen für die Senioren selbst, wenn sie das Alter nicht als Unglück, sondern als aktive Lebensphase verstehen. Das Alter kann eine schwere Lebensphase sein denn viele alte Menschen versorgen ihren kranken Ehepartner oder haben ihn schon verloren, die Kinder leben weit entfernt, der Freundeskreis ist vielleicht auch schon stark geschrumpft, oder es fehlt einfach an finanziellen Mitteln seine Freizeit zu gestalten. Es gibt viele Wege dies zu tun. Wichtig ist zu erkennen, dass, wer alt ist, auch etwas im Leben geleistet hat. Jeder betagte Mensch verfügt über spezielle Erfahrungen und Kenntnisse und es ist ein Glück, wenn man diese in der freien Phase des Älterseins anwenden kann.

„Die Fähigkeit, die Biografie akzeptieren zu können, mit allen dunklen Punkten, Rückschlägen, Belastungen- stellt eine bedeutsame Voraussetzung für ein positives Lebensgefühl im Alter dar. Bewegung und Körpergefühl können nicht hoch genug eingeschätzt werden, denn Sie fördern bis ins hohe Alter körperliche und geistige Leistungsfähigkeit, Gesundheit und Wohlbefinden und stellen zugleich auch einen gewissen Schutz gegen Demenzerkrankungen dar..“(Prof.A.Kruse)

Mehr zum Thema:

Sag' deine Meinung

Sag' uns, was du denkst...
und oh, wenn du deinem Kommentar ein Bild hinzufügen möchtest, hol dir einen gravatar!