Heilung von Diabetes durch eine Bauchspeicheltransplantation

Bei Diabetes, Typ 1, produziert die Bauchspeicheldrüse nicht mehr genügend das Hormon Insulin. Die Zellen der Bauchspeicheldrüse werden durch das eigene Immunsystem langsam zerstört, die Zellen können kein Zucker mehr aufnehmen.
Oft werden bei dieser Krankheit auch die Nieren mit zerstört.
Wenn die Bauchspeicheldrüse ausgestauscht werden würde (Transplantation), hätte der Körper wieder produzierendes Insulingewebe.
Ein solcher Eingriff ist aber nicht komplikationslos, eine Verpflanzung der Bauchspeicheldrüse hat die höchste Komplikationsrate, wie z.B. schwere Infektionen oder ein Ausfall der Bauchspeicheldrüse.
Auch die Art des Eingriffes ist sehr schwierig, da die Drüse die Hormone direkt ins Blut gibt und der Bauchspeichelsaft in den Dünndarm geführt werden muß.
Ist die Operation erfolgreich gelaufen, sind die Aussichten sehr gut, ähnlich wie bei einer Nierentransplantation.

Webseite:

http://www.internisten-im-netz.de/de_aktuelles_486_1_210.html

Schreibe einen Kommentar