Angebote spezieller Tierversicherungen, wie der Katzen-OP-Versicherung

Versicherungen gibt es viele. Ob Privatperson oder Unternehmen – es gibt fast nichts, was Sie nicht versichern können. Unternehmen können sich gegen unerwartete Börsenverluste, Unwetterschäden oder Terroranschläge versichern. Privatleute schließen meist Renten-, Arbeitslosen-, Lebens-, KFZ- oder Haftpflichtversicherungen ab. Aber auch seine Tiere oder durch diese verursachte Schäden kann man mit der passenden Tierversicherung absichern. Denn es existiert auch eine reichhaltige Vielfalt an Tierversicherungen, wie z.B. der Katzen OP Versicherung, der Hundehaftpflichtversicherung oder der Pferdversicherung. Aber wie alle Versicherungen, sollte man auch die Tierversicherung gezielt und auf die eigenen Ansprüche abgestimmt abschließen, wobei es sich lohnt, auch hier Preise und Leistungen der einzelnen Angebote zu vergleichen. Denn nicht nur die Höhe der zu zahlenden Beiträge kann differieren, sondern auch die Höhe der Selbstbeteiligung oder die Auszahlungskriterien. Daher können Sie z.B. ganz einfach über das Internet Angebote einfordern oder über Online-Vergleichsrechner diverse Angebote vergleichen. Denn eine Tierversicherung abzuschließen lohnt sich. Bei Hunden, die in eine Hundeschule sollen, ist der Abschluss einer Hundehaftpflichtversicherung beispielsweise Pflicht. Auch bei Nutztierhaltung gibt es vorgeschriebene Versicherungen. Aber auch eine Erkrankung kann bei Tieren sehr teuer werden. Alleine schon Impfungen, Sterilisationen und Medikamente können eine wirkliche finanzielle Last werden, von Operationen und anderen Behandlungen ganz zu schweigen. Daher lohnt es sich oft auch, bei Hauskatzen, Schoßhündchen und ähnlichen, ansonsten sehr geschützt gehaltenen und gehegten und gepflegten Tieren, eine Tierversicherung abzuschließen. Denn auch diese Tiere sind vor Krankheiten, wie z.B. Krebsbefall oder Schilddrüsenerkrankung nicht sicher und solche Behandlungen sind nicht nur unangenehm und oft schmerzhaft für das Tier, sondern können sich auch zu einer echten finanziellen Belastung für den Besitzer entwickeln. Daher sollten Tierhalter überlegen, ob Sie nicht vielleicht doch lieber die meist recht niedrigen monatlichen Raten für eine Versicherung bezahlen, als dann im Ernstfall mit hohen finanziellen Belastungen dazustehen, die sie kaum decken können.

Schreibe einen Kommentar